Cricut - FAQ


Seit meinem freudig begeisterten Post nach Ankunft meiner Cricut Explore
sind mir sowohl hier auf dem Blog als auch über Facebook und per Mail
mittlerweile so viele Fragen zu dieser Maschine gestellt worden, 
daß ich wirklich darüber nachdenken sollte,
dem Hersteller mal eine Rechnung zu schreiben...
*lach*

Informationen zur Cricut Explore auf deutsch

Viele Fragen wiederholen oder ähneln sich,
deshalb bin ich zu dem Entschluß gekommen hier eine FAQ-Seite einzurichten.
Allerdings möchte ich vorweg etwas loswerden:

Alles was ich hier beschreibe sind meine persönlichen Erfahrungen.
Ich gebe keine Garantie auf Vollständig- oder Richtigkeit,
ich verkaufe, vermiete oder verleihe den Plotter nicht 
(auch nicht nur mal zum Ausprobieren!)
und ich biete auch keinen kostenlosen Telefonsupport an... 
;-)

Vermutlich wird das hier etwas umfangreicher,
also schnappt Euch nen Kaffee und nehmt Euch ein Stündchen Zeit.
From the very beginning:

Cricut - was ist das?

Zuerst für die ganz Unwissenden - Allgemeine Info zum Thema Schneidplotter
gibt es beispielsweise hier auf Wikipedia.

Ich bin gar nicht mehr sicher, 
wann der Cricut Personal Cutter auf den Markt kam,
aber ich weiß, daß ich maximal begeistert war,
als ich das erste Mal davon hörte -
die Idee, nicht wie bei einer Handstanze auf eine Größe festgelegt zu sein
sondern beispielsweise Buchstaben in jeder beliebigen Größe schneiden zu können
erschien mir wie ein Quantensprung für mein Bastelhobby!!
(Und ich war wirklich ein paar Tage lang überzeugt, das Gerät würde meinen Cuttlebug ersetzen... *schlapplach*)
Im Herbst 2007 zog die erste Maschine 
als verspätetes Hochzeitsgeschenkbei mir ein 
und wurde aber bald von der großen Schwester der Cricut Expression ersetzt. 
Fortan konnte ich auf knapp 12x24" arbeiten,
statt wie vorher auf 6x12" - auf die Größe kam es an...

Der Cricut-Stammbaum sieht ungefähr so aus:

Cricut Personal Cutter (6x12")
Cricut Create (6x12" + irgendwelche special features)
Cricut Expression (12x24")
Cricut Expression2 (12x24", neuere Variante mit technischen Updates)
Cricut Imagine (gescheiterter Versuch von Drucken und Schneiden in einem Gerät)
Cricut Mini (8,5x12")
 Als Ableger waren da noch die Cricut Cake und Cake mini,
die in etwa den beiden erstgenannten Geräten entsprechen
und nur über die äußeren Transportrollen für die Schneidematten verfügen
um weiche Massen wie Teig oder Fondant verarbeiten zu können.

Geburtstagstorte für Scrapper

Die alten Cricut-Geräte arbeiteten mit Datenkassetten,
sogenannten Cartridges, auf denen die Formen gespeichert waren.
Ziemlich cool und aber eigentlich viel zu teuer.
Als dann hierzulande die Silhouette Geräte kamen,
die nahezu ohne Einschränkung der Kreativität benutzt werden konnten,
haben die sich gegen den Cricut durchgesetzt.

Mit Markteinführung der Cricut Explore hat der Hersteller
endlich ein konkurrenzfähiges Gerät präsentiert -
mittlerweile gibt es auch davon schon wieder Ableger,
die Cricut Explore Air und Cricut Explore One. 
Aber dazu später mehr.


Wo kann ich das Gerät beziehen?

Meine Explore stammt vom bekannten Online-Auktionshaus
und zwar von der Filiale in Übersee...
Ich würde das auch jederzeit wieder so machen
und vorzugsweise bei einem kleinen Händler kaufen,
denn meiner Erfahrung nach gibt es dort oft den besseren Support -
die müssen sich anders um die Kunden bemühen 
um sich gegen die Großen durchzusetzen und bisher habe ich auf diese Weise
ausschließlich positive Erfahrungen gemacht! 
Und nein, meine Bezugsquelle führt die Maschine derzeit nicht mehr.

Viele haben mich gefragt, ob es Alternativen gäbe,
sie suchten händeringend einen Händler in Deutschland.
Tatsächlich weiß ich von keinem Shop, der die Maschinen auf Lager hätte
aber Ramona von Monas Kreativwerkstatt kann Euch das Gerät bestellen. 



 Was ist neu?

Abgesehen natürlich vom Aussehen, hat sich das Handling der Maschine
im Vergleich mit den Vorgängermodellen
um etwa dreihundert Prozent verbessert!!
:-)
Sie ist alles in allem leichtgängiger, leiser, übersichtlicher als die Expression
und dank der Voreinstellungen für verschiedene Materialien
kann man wirklich schnell perfekte Ergebnisse vorweisen.
Der Schneidekopf hat nun zwei Halterungen,
so daß man gleichzeitig ein Messer und einen Stift benutzen kann.
Für Werkzeug und Ersatzklingen sind Fächer im Deckel integriert.

Neu ist natürlich auch, daß das Gerät zusammen mit dem Computer benutzt wird.
Dazu aber später noch mehr.

Meinen ersten Eindruck von dem Plotter findet Ihr 
zusammen mit einem Unboxing-Video hier.


Passen die alten Messer noch?

Einfache Frage, einfache Antwort:
Ja.
Sowohl Messer als auch Schneidematten sind verwendbar.


Brauche ich einen Spannungswandler?
 
Nein, die Explore wird mit einem Netzteil betrieben,
das auch in unserem Stromnetz benutzt werden kann.
Aber da das Gerät derzeit nicht mit EU-Stecker ausgeliefert wird,
braucht man auf jeden Fall einen Reisestecker.




Was ist Designspace?

Die neue Variante des Cricut arbeitet mit einer Online-Software,
nämlich Cricut Designspace.
Wenn Ihr eine Cricut ID habt (z.B. als Craft-Room-Nutzer)
könnt Ihr Euch damit direkt einloggen.
Wie man sich und sein Gerät dort registriert
habe ich hier gebloggt.


Wie funktioniert Designspace?

Designspace ist das Programm zum Layouten der Formen.
Dort kann man seine Schneidemotive bearbeiten und
den Auftrag zum Schneiden an den Plotter senden, ähnlich wie bei einem Drucker.
Eine Anleitung für ein Projekt mit einigen wichtigen Funktionen
findet Ihr hier.


Kann ich Designspace ohne Registrierung verwenden?


Nein.


Brauche ich einen Computer?

Ohne Diskussionen: Ja.


Kann ich meine Cartridges verwenden? 

Die Cartridges können über die Maschine eingelesen
und dann mit Designspace verlinkt werden.
Ein eventuell bestehender Craft-Room-Account
wird mit Design Space automatisch syncronisiert.

Cartridges, die in einem Gypsy gespeichert sind
(Handheldgerät für die mobile Nutzung vor der App)
können via Craft-Room nach Design Space übertragen werden.

Bei mir hat das problemlos und schnell funktioniert.

Direkt aus der Cartridge arbeiten funktioniert nicht mehr -
die Explore hat keine Tastatur oder Display mehr.


Welche Materialien kann ich schneiden?

Natürlich die üblichen Verdächtigen wie Papier und Pappe.
Vinyl, Stoff (auf Heat´n Bond) und verschiedene Bügelfolien
sind mit den geräteeigenen Voreinstellungen völlig problemlos.
Schwierigere Materialien sind Chipboard oder Windradfolie -
dafür muß man ein bißchen experimentieren, aber geht.
Die Multicut-Funktion ist präziser geworden.


Was ist der Unterschied zwischen Explore, Air und One? 

 Während die Explore die kabellose Datenübertragung
lediglich als Option mit einem Bluetoothadapter anbietet,
ist diese Funktion bei der Explore Air bereits integriert.
Die Explore One hat im Gegensatz die den beiden anderen Geräten
wieder nur noch eine Halterung am Schneidekopf.


Cricut oder Cameo?

Da ich weder eine Cameo besitze, noch jemals damit gearbeitet habe
kann ich dazu wirklich nichts sagen.
Ich bin von der Cricut Explore ehrlich überzeugt,
aber ich denke, jeder der mit seinem Plotter für sich zufriedenstellende Ergebnisse hat
wird dieses Gerät vorbehaltlos empfehlen.
Es ist vermutlich einfach eine Geschmacksfrage - schneiden tun beide.


Wo ist die Autofill-Funktion hin? 

  Bei meiner Expression liebte ich die Möglichkeit,
aus einem Papierbogen die maximale Anzahl identischer Motive zu schneiden
und das einfach per Knopfdruck.
In Designspace gibt es das so nicht mehr,
aber um gleiche Formen zu schneiden, platziert man das Motiv einmal,
klickt den GO-Button und kann dann links oben die gewünschte Anzahl eingeben.
Das Programm errechnet dann, wie viel Papier benötigt wird.


Wie kann ich Schneidedateien kaufen?

Schneidedateien können direkt in Designspace erworben werden.
Man benötigt eine amerikanische Rechnungsadresse,
kann aber ganz normal die Kreditkarte verwenden.


Brauche ich eine Kreditkarte?

Ja.


Kann ich eigene Designs verwenden?

Es können sowohl die auf dem Rechner installierten Schriften verwendet
als auch eigene Bilder in verschiedenen Formaten hochgeladen werden.


Wie funktioniert Print and Cut?

Für die Print & Cut Funktion muß der Plotter auf den Drucker eingestellt werden.
Dafür druckt man ein Blatt über Designspace aus
und folgt den Instruktionen.
Eine Schritt für Schritt Anleitung findet Ihr hier.

Cricut FAQ



Wie funktioniert das Arbeiten mit der App?

Das habe ich genauer hier beschrieben.


Wie kann ich die App laden?

Zur Zeit wird die App im deutschen Appstore nicht angeboten.
Man benötigt also eine zweite Apple ID für den amerikanischen Store.


Funktionieren meine anderen Apps dann noch?

Ja, natürlich.
Man muß sich lediglich für die Updates in die betreffenden Shops einloggen.



***

Vermutlich wird diese Liste in der nächsten Zeit noch erweitert werden
aber ich denke, die häufigsten Fragen sind jetzt hier beantwortet.



















Kommentare:

  1. Suuuuuper, vielen, vielen Dank für deine ganze Mühe. Echt Klasse, vielleicht werde ich jetzt endlich warm mit meiner Cricut. You are the best!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *freu* Aber gerne doch - das stand schon echt lange auf meiner to-do-Liste. Und jetzt ran an den Speck! :-D
      GLG!!

      Löschen
  2. <3333 *TEAM-Cricut-Schild-hochhalt*

    Ich LIEBE des Teil und bin soooo froh, dass ich dich einfach angerufen habe*lach* :D

    GLG und viel Spaß am WE!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *fahneschwenk* Rechnung kommt zum Ersten, weißt Du aber, oder? *gröööhl*
      Ich warte grad auf den Postmann, damit ich mal die Kits zuende packen kann. Just in time nennt man das wohl? ;-)
      GLG!!

      Löschen
  3. herzlichen dank für die ausführlichen antworten
    bin auch schon seit Jahren ein Cricutfan und warte dass sie auf den deutschen markt kommt (kann wahrscheinlich lange warten :))
    einen wunderschönen tag und bin gespannt auf den nächsten Beitrag
    lg Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) Der nächste Post ist schon in Arbeit...
      GLG!!

      Löschen
  4. oh :) freu mich schon
    glg

    AntwortenLöschen
  5. Hiii Mel, es gibt ja kaum deutschsprachige cricut nutzen im netz! bin so froh dich gefunden zu haben:) ich habe mir die cricut auch bestellt aber noch nicht bekommen. ich wollte mich eben bei designspace registrieren, aber als land kann ich Deutschland leider nicht eingeben?? was soll ich tun?
    und eine zweite frage, MUSS ich die kreditkartendaten eingeben? es gibt ja auch designs die kostenlos zu haben sind....
    lg ebru

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ebru,
      das ist das Gleiche wie mit der App. Du mußt eine amerikanische oder kanadische Adresse angeben. Wenn Du etwas kaufen willst oder beispielsweise das Monatsabo möchtest, mußt Du Kreditkartendaten hinterlegen. Ansonsten müßte es eigentlich so gehen?
      Probier es doch einfach mal aus und vielleicht gibtst Du uns hier dann Rückmeldung ob es geklappt hat, denn die Frage wird sich sicherlich auch Anderen stellen. :-)
      GLG!!

      Löschen
    2. Huhu,
      mir ist das mit der kanadischen bzw. amerikanischen Adresse noch nicht ganz klar. Woher krieg ich die denn? *g*

      Löschen
    3. Gut ist, jemanden zu kennen. Oder jemanden zu kennen, der einen kennt... ;-)

      Löschen
    4. Soo, ich hab es geschafft. Das Maschinchen ist gestern gekommen und die Apps hab ich auch aus dem US-Apple-Store bekommen können. Der Trick ist im Grunde, keine Bezahldaten anzugeben und sich im WWW eine Adresse zu suchen. Ich habe eine von Mc Donalds irgendwo in Washingon genommen. Man muss also nicht zwingend jemanden kennen ;-)

      Mel danke für deine Ausführlichen Infos, damit ist es echt easy peasy!!

      Löschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Mel,
    also ich kann nur sagen, du bist ein gaaaanz lieber Schatz.
    Du bist für die Fa. ja unbezahlbar. Wenn die das wüste das du dir solch eine arbeit machst, die würden dich bestimmt einstellen(;) Hut ab dass du dir soviel Zeit nimmst, um uns alles schritt für Schritt erklärst. Ich möchte mir auch eine Cricut Explore Air 2 zulegen,bin mal gespannt wie ich damit klar komme.
    Noch mal ganz lieben Dank für alles, mach weiter so... ich denke ich besuche deine Seite jetzt öfter.
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die lieben Worte - da macht es auch Spaß sein Wissen zu teilen.
      Wenn die Neue bei Dir eingezogen ist, sag doch mal Bescheid, wie die so ist? Ich überlege ja auch schon wieder... *kiecher*
      GLG!!

      Löschen
  8. hallo Mel,
    ja werd ich gerne tun. Bin gespannt wie ich klar komme damit....
    hatte noch keine dieser Art. Hoffe ich kann die Betriebsanleitung verstehen, kann nicht so gut Englisch. Naja muß Frau durch, vielleicht finde ich etwas im Netz. LG & eine schöne Kreativewoche

    AntwortenLöschen
  9. Für alle die noch auf der Suche nach einer Bestellmöglichket suchen. Cricut liefert auf nach UK und solange der Brexit noch nicht vollzogen ist, kann man wunderbar hier bestellen:

    http://www.hobbycraft.co.uk/brand/cricut

    Ich hab das grad erst gemacht und die Zollgebühren und alles waren sofort im Kaufpreis inkludiert. Die Maschine war binnen 7 Tagen da. By the Way, wenn man einen Account bei Hobbycraft erstellt, erhält man 15% auf seinen ersten Einkauf. Man muss den Promotioncode nur bei der Bestellung mit angeben. Damit hat man einen echt guten Preis für die Maschine. Wie Ihr vielleicht gesehen habt, gib es Anbieter, die bei Amazon 500 Euro aufrufen. Das ist echt unverschämt.

    Na dann wünsche ich Euch viel Spaß und bin total glücklich jetzt auch zu den Cricut-Jüngern zu gehören.

    Viele Grüße
    Aileen

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Mel, mich würde interessieren, ob man auch andere Stifte als die von Cricut benutzen kann? Hast du da einen Tipp?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Marion!
      Ja, man kann... Ich weiß das gerade nicht aus dem Kopf - aber such mal bei Youtube "Cricut Explore Pens". Da haben einige Mädels was ausprobiert. Die quatschen alle englisch, aber Bilder sind ja international. :-) Manche verwenden Sharpie oder Sakura Gel Roller.
      Manche arbeiten da auch irgendwie mit Adaptern.
      Ich selber habe schonmal einen dünnen Stift mit Cardstock umwickelt und dann festgeklipst. Hat auch gut funktioniert. Du mußt nur darauf achten, daß der Abstand richtig ist.
      GLG!!

      Löschen

Schön, daß Du da bist!